Bewerbungsportraits

bewerbungsportrait-1
Ein überzeugendes Bewerbungsportrait ist der erste Meilenstein zum neuen Job.
Wohin dein berufliches Ziel auch führt - wir lassen dich auf deinem Bewerbungsfoto gut aussehen.

Bei den Angeboten "Classic", "Classic PLUS" und "Premium" übertragen wir die Bilder online auf ein Retina-Display in deiner Nähe. Du kannst so Bild für Bild deiner Bewerbungsportraits gleich in groß sehen und Favoriten auswählen.
Gern geben wir auch den einen oder anderen kostenlosen Tipp für eine erfolgreiche Bewerbung, die ankommt.

Die Kunst erfolgreicher Bewerbungsportraits

Ein überzeugendes Bewerbungsportrait ist etwas völlig anderes als ein vergrößerter Abzug eines ausdrucklosen oder gar biometrischen Passfotos.

Eine aktuelle Umfrage belegt, dass 38 Prozent der Personalentscheider in Deutschland Bewerbungen mit unpassendem Foto sofort zur Seite legen.
bewerbungsportrait-2
Wir nehmen uns Zeit fürdich, erkennen mit sicherem Blick deine Persönlichkeit und deinen Charakter. Danach erst beginnen wir mit einer für dich und für die angestrebte Position geeigneten Inszenierung mit optimalem Licht, harmonischer Farbauswahl, passenden Hintergründen, Beleuchtungs-Setup etc.

Heraus kommen Portraits, die klar erkennen lassen, dass du Intelligenz, Gefühl und Charakter besitzt. Das Bild soll dem Arbeitgeber einen ersten, überzeugenden Eindruck von dir vermitteln. Es soll zeigen, dass du gut zum Qualifikationsprofil der Stelle passt.

Darum ist ein professionelles und stimmiges Bewerbungsfoto eine der klügsten Investitionen, die du für deine berufliche und persönliche Entwicklung tätigen kannst.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Wenn du einen Brief mit einem Foto erhältst, wirfst du zunächst ja auch einen Blick auf das beigelegte Foto und liest erst dann den Text. Gibt es ein P.S., dann liest du das wahrscheinlich auch zuerst.

Die meisten Menschen handeln so - auch Personalentscheider.bewerbungsportrait-3

Er (oder sie) wird als Erstes das Foto unter die Lupe nehmen und sich innerhalb von Sekunden ein erstes Urteil bilden: Was für einen Eindruck macht dieser Mensch, wirkt er sympathisch oder unsympathisch? Ist er mürrisch oder freundlich, zugewandt oder verschlossen, präsent oder abwesend, charakterstark oder eher duckmäuserisch? Würde ich ihm Verantwortung übertragen? Besitzt er die Kompetenz für die ihm zugedachte Aufgabe?

Schau dir deine Fotos einmal unter diesen Gesichtspunkten an, achte dabei auch auf deine Gestik und Körpersprache.

Der erste Eindruck entscheidet

bewerbungsportrait-4Mit deiner Bewerbung gibst du eine Art Visitenkarte von dir ab, deine allererste Arbeitsprobe. Du erzeugst damit den berühmt-berüchtigten ersten Eindruck! Und da Entscheidungen meist emotional und keinesfalls nur rational getroffen werden, spielt dein Foto dabei eine Schlüsselrolle. Wenn du mit deinem Bewerbungsbild schon zu Beginn des Auswahlverfahrens Sympathie weckst, Kompetenz ausstrahlst und vertrauenswürdig erscheinst, dann hast du ganz klar die besseren Chancen. Denn eingestimmt durch diesen ersten Eindruck beginnt der Personalentscheider deine Bewerbung zu lesen. Drei Kriterien sind dabei entscheidend:

  • Die fotografische Qualität
  • Aussehen, Mimik und Körpersprache
  • Die Kleidung

bewerbungsportrait-4aDie Qualität des Fotos ist auch ein indirekter Hinweis auf die Zielstrebigkeit und die Einsatzbereitschaft des Bewerbers. Denn wer seine eigene Bewerbung nicht sorgfältig und gewissenhaft angeht, wird vielleicht auch mit den ihm übertragenen Aufgaben so umgehen. Du kannst deine Bewerbungsfotos bei uns in Farbe, in Schwarzweiss, in Sepia und in individuellen Sondervarianten bekommen. Oft erhält ein gutes Bild durch geeignete Formatwahl, den passenden Bildausschnitt und viele weitere Detailanpassungen den letzten Schliff, der es zum Hingucker macht und Neugierde auf die dargestellte Person weckt.

Die richtige Vorbereitung

Worauf es ankommt
bewerbungsportrait-5
Frisur, Make-up und Styling sind ebenfalls wichtig für eine gelungene Aufnahme. Achte daher bitte auf passende Kleidung und auf eine gute Frisur. Herren sollten zudem auf ggfs. ordentlich gebundene Krawattenknoten und gut sitzende Hemden achten. Im Zweifelsfall binden wir dir auch deine Krawatte.

Was soll ich anziehen?
Suche dir Kleidungsstücke aus, die zu deinem angestrebten Job passen und in denen du dich wohlfühlst.

Ziehe bitte nichts tief schwarzes oder grell weißes an, es sei denn, dass dies perfekt zu deinem Typ, zum Hintergrund und zum Design deiner Bewerbung passt. Vermeide tief schwarze Jacketts und tief schwarze Blazer! Tiefes Schwarz schluckt bei der Aufnahme extrem viel Licht und so verliert sich auf dem Foto dann jegliche Zeichnung darin. Insbesondere beim Druck "saufen" sehr dunkle Farben erfahrungsgemäß gern noch weiter ab. Auch hier gibt es natürlich Ausnahmen, etwa bei Uniformen und immer dann, wenn ein geeigneter Hintergrund (z.B. unser Durchlichthintergrund) zum Einsatz kommt.

Also: Tiefschwarz und Grellweiß nur dann, wenn dies zur angestrebten Stelle, zu deinem Typ und zum Design deiner Bewerbung passt.

Dunkelbraune, anthrazitfarbene, dunkelgraue oder dunkelblaue Oberteile eignen sich deutlich besser und sehen später auf den Fotos fast aus wie schwarz.

Verschiedene Outfits
Bringe ruhig ein oder zwei Varianten mit zum Fototermin. Ein Sakko oder Blazer ist schnell gewechselt und kann die Bildwirkung entscheidend beeinflussen.

Das helle Studio-Blitzlicht kann bei dünnen Stoffen das Gewebe durchdringen und so Unterwäsche oder Haut sichtbar machen. Insbesondere Damen sollten also darauf achten, sich nicht in zu dünnen Blusen fotografieren zu lassen.

Aber auch die Haut kann unter Blitzlicht manchmal unschön wirken. So werden insbesondere bei Farbbildern Hautunreinheiten hervorgehoben. Verschwitzte und fettige Haut neigt zudem zu unschönen Reflexen.

Das richtige Make-up
Daher solltest du dich vor dem Fotografieren leicht pudern, um diese Reflexe zu vermeiden. Achte dabei besonders auf die Nase und die Stirn. Im Bedarfsfall halte ich am Set immer eine Make-Up Box mit weichen Papiertüchern und hellen Puder bereit.

Glänzende Stellen, kleinere Verletzungen vom Rasieren oder auch Hautunreinheiten können problemlos im Rahmen der digitalen Bildbearbeitung retuschiert und beseitigt werden.

Frauen sollten sich vor dem Fototermin dezent schminken. Auf Wunsch besorgen wir dir eine professionelle Hairstylistin und Visagistin.

Der richtige Zeitpunkt
Überlege dir gut, für welchen Tag und vor allem für welche Tageszeit du einen Termin vereinbaren möchtest.

Morgenmuffel machen auch mit viel Mühe morgens um halb neun keinen guten Eindruck.
Wähle lieber einen Termin, den du ohne Stress wahrnehmen kannst und an dem du vielleicht sogar etwas Spaß entwickeln kannst, zum Fotografen zu gehen.

Versuche rechtzeitig und ohne Eile zu kommen. Wer schon verschwitzt und abgehetzt bei uns ankommt, braucht eine ganze Weile, um wieder locker zu werden.

Standardformate oder individuelle Bildgrößen?

Wir bieten gängige Hochformate wie 50mm x 70mm an, sind aber nicht daran gebunden. Wenn zu deiner Bewerbung ein Quadrat oder ein rechteckiges Panorama besser passt, dann erarbeiten wir gemeinsam die optimale Formatgestaltung.

Bring einfach dein Musterblatt, auf dem das Foto erscheinen soll, mit zum Studiotermin.

Bildretuschen

Auf Wunsch führen wir auch eine individuelle, digitale Bildbearbeitung durch. Hautunreinheiten entfernen, Fältchen mildern, Augen strahlender machen, Doppelkinn abmildern, Zahnfarbe bleichen und viele andere Kleinigkeiten können die Bildwirkung nochmals deutlich steigern und dich so vorteilhaft wie möglich präsentieren.

Du entscheidest

im Premium-Paket BB05 wie viele Bilder wir im Studio machen und wie lange das Shooting dauert. Anders als bei den meisten Fotogeschäften entscheidest du allein und nicht der Fotograf, wie viele Aufnahmen von dir gemacht werden. Die Anzahl der Aufnahmen ist bei uns nicht begrenzt!

Wir fotografieren dich so lange, bis ein Bild dabei ist, das uns gemeinsam überzeugt. Die Bilder können wir sofort am farbkalibrierten PC-Monitor bzw. iPad betrachten. Bringe deinen Partner/deine Partnerin oder den besten Freund/die beste Freundin mit. Gemeinsam fällt die Auswahl oft leichter.

Wann sind die Bilder fertig? Fast sofort!

Die Abzüge deiner Aufnahmen kannst du als Fotodruck sofort mitnehmen. Online-Bewerbungsbilder senden wir noch am selben Tag als Bilddatei an deine E-Mailadresse.

Geld-zurück-Garantie (Paket BB05)

Wenn dir kein einziges Bild gefällt, entstehen bei diesem Paket keine Kosten! Unsere Kunden müssen bei diesem Paket nur dann etwas bezahlen, wenn sie mit den Ergebnissen der Arbeit restlos zufrieden sind.

Bilddaten für Online-Bewerbungen

Du kannst die Bilddaten deines Bewerbungsbildes in optimaler Bildschirmauflösung für 10,00 € als E-Mail-Anhang oder auf mitgebrachten USB-Stick bekommen. Wenn du Hi-Res-Dateien mit mindestens 2000 x 3000 Pixel benötigst, kostet die Datei 24,95 €. Eine Foto-CD mit bis zu 10 Hi-Res-Bilddateien inkl. einfachem Nutzungsrecht bieten wir für 99,95 € an.

Fotostudio oder Automat?

Natürlich kann man Bewerbungsbilder sehr preiswert aus dem Automaten bekommen. Und natürlich können wir dir erfahrungsgemäß nur davon abraten. Sie sind qualitativ zu schlecht und wirken zu "billig", um Eindruck zu machen.

Wer schon bei den Fotos so offensichtlich geizt, scheint es mit seiner Bewerbung auch nicht wirklich ernst zu meinen, ist der Eindruck, der sich beim Betrachter dann leicht einstellen kann.

Bei uns erwarten dich erfahrene Studiofotografen. Du wirst dich wohlfühlen. Der Studiobereich, in dem du fotografiert wirst, ist von niemandem einsehbar, schließlich möchtest du beim Fotografieren nicht auch noch ungebetene Zuschauer haben.

Professionelle Studio-Bewerbungsfotos sind heutzutage für den Erfolg einer Bewerbung immens wichtig und sehr viel mehr als nur vergrößerte Passfotos. Darum nehmen wir uns die nötige Zeit für dich. Dein Bewerbungsfoto wird nicht mal eben zwischen dem Verkauf einer Kamera und der Ausgabe diverser Filmtüten erledigt.